1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2021/2022

Keine Punkte in Dresden

2. Spieltag | Samstag, 26. September 2020
ESV Dresden gegen HSV Weinböhla | 28:21 (15:8)

Veröffentlicht am Montag, 28. September 2020 · Autor: Dirk Rostig

Der HSV konnte an die gute Abwehrleistung der Vorwoche nicht anknüpfen und verliet beim ESV Dresden.

IMG_0675

Ernüchterung am zweiten Spieltag: Nach dem starken Saisonstart vor einer Woche, wollten die Mannschaften des HSV daran anknüpfen. Die zweite Männermannschaft und die Verbandsliga-Frauen mussten dabei in der Lok-Sporthalle am Emerich-Ambros-Ufer antreten. Doch weder die Männer von Trainer Christian Lux noch die Damen von Eric Kramer waren am Ende erfolgreich.

Für den ESV war es ein Start-Ziel-Sieg. Denn die Gastgeberinnen gingen nach gut dreißig Sekunden in Führung, die sie bis zum Schluss nicht mehr hergaben. Im Gegensatz zur Vorwoche war die HSV-Abwehr löchrig und bot den groß gewachsenen und erfahrenen Spielerinnen des ESV genug Räume, um erfolgreich einzunetzen.  So setzten sich die Dresdnerinnen über die Stationen 5:2 (10.), 7:6 (19.) bis zum Seitenwechsel auf 15:8 ab.

Die zweite Halbzeit setzte sich dann genauso fort: Jeder Fehler der Gäste wurde in ein Tempogegenstoß umgewandelt. So konnten die Weinböhlaerinnen den Abstand nur konstant halten. Nach gut 40 gespielten Minuten leisteten sich die Gäste einen kleine Schwächephase und der ESV konnte auf zehn Tore Differenz erhöhen (27:17/53.). Doch es spricht für die Moral der Mannschaft, dass sie nicht aufgab und mit einem 1:4-Lauf zum Endergebnis von 28:21 verkürzen konnte.

Die nächste Chance, Punkte zu sammeln besteht am kommenden Wochenende. Dann gibt es wieder ein Heimspieltag in der Nassauhalle Weinböhla. Dabei empfangen die Weinböhlaerinnen mit dem MSV Dresden den Aufsteiger aus Sachsen-Mitte (1., 24:4 Punkte), der am eigentlich dritten Spieltag ihr erstes Spiel absolvieren.