Weibliche B-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2022/2023

Die 1. Halbzeit gewonnen, die 2. war leider nicht unser Freund

Verfasser: Lexa-Marie Heine (Spielerin)

Veröffentlicht am Sonntag, 31. Oktober 2021 · Autor: Anke Hirsch

Am 03.10.2021 hatten unsere Mädels nach einer langen Pause Ihr erstes lang ersehntes Punktspiel.

Bwbl_2021_2022

Durch Corona staute sich an diesem Tag alles auf einmal an – Lust, Motivation und vielleicht sogar ein bisschen Nervosität. Unser erster Spieltag hielt viele Versprechungen und Hoffnungen bereit, da wir seit langer Zeit wieder dem HC Großenhain gegenüber standen…was das wohl hieß.

In den ersten 5 Minuten haben wir uns alle ein bisschen schwer getan, doch dann fiel nach den fünf Minuten das 1:0 für den HSV Weinböhla und diese Führung konnten wir auf 3:0 aufbauen bis zur 10. Spielminute, dann fiel auch das erste Tor für unseren Gegner, den HC Großenhain. Die erste Halbzeit war ein dicht an dicht geführter Kampf, denn wir wollten ja nicht unsere Führung abgeben. Doch dann kamen unsere Gegner immer näher. In die Halbzeit ging es mit einer knappen Führung von 2 Toren (8:6).

Die zweite Halbzeit sollte wahrscheinlich nicht ganz auf unserer Seite sein. Die ersten Minuten begannen noch relativ ausgeglichen, doch dann zogen unsere Gegner an mit einem 4-Tore-Run an uns vorbei. Und ab da merkte man die Nervosität zurückkommen; öfters landete Mal ein Ball im Aus oder in den Händen der Gegner. Somit war es für unsere Gastgeber leicht, die Führung zu halten und die ganze Partie zu wenden. Doch wir kämpften weiter und gaben nicht auf, wir blieben dran. Leider waren dann unsere letzten 10 Minuten nicht mit uns, wir warfen nur noch 3 Tore begleitet mit unglaublich viel Aufregung. So endete unser erstes Punktspiel mit einem Stand von 17:15 für den HC Großenhain.

Trotzdem möchte ich am Ende noch einmal einwerfen, dass die Abwehr stand wie eine Eins und wir unsere Fehler bis zum nächsten Punktspiel ausbessern werden. Wir waren diesmal eben Sieger im äußerst spürbaren Teamgeist.

Danke an alle, die uns begleitet haben zu dieser aufregenden Erfahrung, wir lassen unsere Köpfe nicht hängen. DAS RÜCKSPIEL LÄSST AUF SICH WARTEN!