HSV Weinböhla
M2

Ziel erreicht – Doppelsieg zum Saisonabschluss

MSV Dresden II - HSV Weinböhla 7:18 | Sport&Jugend Dresden - HSV Weinböhla 15:16

Veröffentlicht am Mittwoch, 18. April 2018 · Autor: Pia Hommel

Am letzten Spieltag reisten unsere Mädels der weiblichen D noch einmal nach Dresden. Dort warteten die Mannschaften MSV Dresden und Sport&Jugend Dresden, unsere beiden Tabellennachbarn.

Auch wenn schon vor dem Spiel alles in der Tabelle entschieden war, wollten die D-Mädels die Saison mit zwei Siegen beenden.

Der erste Gegner des Tages waren die MSV-Dresden-Mädchen. Die Abwehr auf der HSV-Seite stand wieder einmal sehr stark, es wurde gut verschoben und sich gegenseitig geholfen, sodass die Angriffe der Gegnerinnen nur selten abgeschlossen wurden. Im Angriff wurde genauso gut zusammengearbeitet wie in der Abwehr. Viel Tempo und Bewegung, guter Spielüberblick und Kampfgeist kennzeichneten die erste Halbzeit. So kam es zu einem Halbzeitstand von 4:10 für unsere D.

Die zweite Halbzeit war dann leider nicht von Anfang an überzeugend. Das Tempo ließ nach, die Lücken wurden nicht gesehen oder genutzt und Fehler, wie Fehlwürfe oder Fangfehler, häuften sich. Da die Abwehr trotzdem weiterhin stabil stand, konnten größere Schwierigkeiten vermieden werden.

Nach einer kurzen Auszeit, in der sich die Mädels nochmals sammeln sollten, waren alle wieder voll da und das Spiel konnte erfolgreich zu Ende gespielt werden. Endstand 7:18 für den HSV Weinböhla.

Es folgte eine Pause von einer Spiellänge. Diese wurde zur Stärkung für das letzte und schwerste Spiel des Tages genutzt. Als Gegner warteten die Mädels der Sport und Jugend Dresden-Truppe auf uns. Diese Mannschaft hatte bisher in der gesamten Saison nur eine einzige Niederlage einstecken müssen und zwar zum allerersten Spiel der Saison gegen den HSV Weinböhla. Und genau das wollten unsere Mädels nochmals erreichen, noch einmal gewinnen gegen den fast ungeschlagenen Tabellenführer.

Und so ging es ins Spiel. Die Mädels starteten mit sehr viel Motivation und Kampfgeist. In der Abwehr gab es aufgrund der sehr guten Beweglichkeit des Gegners zu Beginn viele Unstimmigkeiten, wer wen wie zu decken hat. Diese verschwanden mit der Zeit und es kam Sicherheit ins Spiel. Diese erhöhte sich auch dadurch, dass die beiden Torfrauen wieder eine sehr gute Leistung ablieferten. In den Angriff mussten die Mädels nun aber mehr investieren als im ersten Spiel. Außerdem war es wichtig, ruhig und sicher zu spielen, um den Gegnerinnen keine leichten Chancen zu geben. Beides wurde sehr gut umgesetzt, sodass die Seiten mit nur einem Tor Rückstand gewechselt wurden.

In der zweiten Halbzeit wurde genauso super weiter gespielt wie in der ersten Halbzeit. Starke Abwehr und Tempo im Angriff auf beiden Seiten führten zu einem ausgeglichenen Spiel. Leider wurden die HSV-Mädels von der Hektik der Gegnerinnen mitgerissen und es kam wieder zu Fehlern im Spielaufbau und in der Abwehr. Aber auch auf der anderen Seiten traten nun mehr Fehler auf, sodass sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als 1 Tor absetzen konnte. Schlagabtausch im Minutenwechsel. Damit war klar, dass bei diesem Spiel die letzte Minute entscheidet. Im letzten Spiel gegeneinander hatten die Dresdnerinnen das letzte entscheidende Tor geworfen und diesmal waren es unsere HSV-Mädels, die mit dem 16. Treffer ihr großes Ziel und damit ihr Saisonziel erreichten.

Für den HSV Weinböhla spielten: Selina und Lucy im Tor; Alma, Cora, Pia, Chiara, Heidi, Julia, Carolin, Leonie, Emilie

Auf der Bank unterstützten Maxi und Eleni

Die beiden Trainerinnen sind sehr stolz auf ihre Mädels und bedanken sich für eine tolle und erfolgreiche Saison sowohl bei den Mädels als auch bei den Eltern, die stets zahlreich bei allen Spielen ihre Kids unterstützt haben.

Vielen Dank!

Zum Seitenanfang