HSV Weinböhla
IMG_1939

Wer hätte das gedacht…

Sachsenliga Qualifikationsturnier

Veröffentlicht am Sonntag, 13. Mai 2018 · Autor: Sven Steinike

Zum Saisonabschluss stand das erste Qualifikationsturnier für die Sachsenliga der B-Jugend auf dem Programm. Mit müden Gesichtern, denen man den Sonnabend teilweise ansah, machten wir uns am Sonntag Morgen auf den Weg nach Görlitz.

Als Ziel des Tages sollte der ein oder andere Punkt eingefahren werden, um vielleicht die Hoffnungsrunde nächste Woche zu erreichen. Unbeschwert und mit Freude am Handball wollten wir das Turnier genießen. Während alle anderen gefühlt mit der doppelten Mannschaftsstärke anreisten, ging der HSV mit nur einer Wechselmöglichkeit ins Rennen, wobei mit Ron und Konrad sogar zwei Neulinge am Start waren.

Als erster Gegner war mit dem Vfl Meißen so etwas wie ein Angstgegner angesetzt. Man war gespannt …

Das Spiel gestaltete sich jedoch sehr erfreulich. Mit starken Paraden von Lucas und Konrad, einer felsenfest stehenden Abwehr und einem präzisen Angriff zogen die Jungs auf und davon und dem Vfl Meißen den Zahn. Am Ende stand ein sensationelles 13:4 auf der Anzeigetafel. Die Freude war groß, hatte man doch nun bereits das herausgegebene Ziel erreicht.

Das nächste Spiel gegen die HSG Riesa/Oschatz sollten die Jungs mit ebenso viel Spielfreude und dennoch konzentriert angehen. Und das taten sie! Der 0:1 Rückstand wurde postwendend ausgeglichen – und dann lief das Spiel. Aus einer sicheren Abwehr, die dem Gegner kaum mal eine Lücke bot, setzten die HSV-Jungs immer wieder feinste Nadelstiche. Nach dem 6:6 zur Halbzeitpause wurde ein immer größerer Vorsprung herausgearbeitet und das Spiel mit einem Endstand von 14:11 abgepfiffen. Alexis und Carlos setzen diesem Spiel ihren Stempel auf. Die nächste Überraschung war perfekt.

Die beiden ersten Spiele hatten eine Menge Kraft gekostet, so dass man auf das nächste Spiel gegen den unbekannten Gegner und Gastgeber SV Koweg Görlitz gespannt sein konnte. Die Görlitzer hatten ihr erstes Spiel gegen RIO etwas unglücklich mit einem Tor Rückstand verloren, jedoch mit einer starken Leistung die HSG Neudorf/Döbeln deutlich besiegt. Es wurde ein schweres Spiel. Unserer Mannschaft merkte man die kraftraubenden letzten Partien an. Die Abwehr stand nicht mehr ganz so sattelfest und auch im Angriff verliefen einige Aktionen durch zu schnelle oder ungenaue Abschlüsse im Sande. Nach dem Pausenrückstand von 4:5 wechselte die Führung ständig. Kurz vor dem Schluss besannen sich die Jungs jedoch wieder auf ihre Tugenden und entschieden das Spiel mit 14:12 für sich. Auch das dritte Spiel war gewonnen!

Die Sensation lag in der Luft, aber die Jungs zunächst am Boden. Krämpfe und Muskelschmerzen waren die Konsequenz der 3 Spiele, in denen jeder mit Vollgas bei der Sache war. Den nötigen Punkt, um als Turniersieger in die Sachsenliga einzuziehen, wollten die HSV-Spieler jedoch unbedingt noch holen.

Martin Kovar schwor die Jungs ein letztes Mal ein, dann ging es in das Spiel gegen die NSG Neudorf/Döbeln. Alle Spielakteure krochen auf dem Zahnfleisch und die Spielqualität blieb dadurch zeitweise auf der Strecke. Langweilig war das Spiel jedoch keinesfalls. Die Neudorf-Döbelner erwiesen sich trotz aller bisher verlorenen Spiele als äußerst harte Nuss, die erst in der Mitte der zweiten Halbzeit geknackt werden konnte. So stand nach der stetig wechselnden Führung am Ende doch noch ein 15:9 Sieg auf dem Papier. Grund für diesen Sieg war, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Wobei die beiden Außenspieler Tobias und Ron jeweils 2 sehenswerte Tore beisteuerten.

Es hätte niemand für möglich gehalten: Ohne Verlustpunkte und mit einer sagenhaften Tordifferenz von plus 20 Toren trat der HSV Weinböhla als Turniersieger und mit der Fahrkarte zur Sachsenliga die Heimreise an.

Es ist sicher noch viel Trainingsarbeit notwendig, aber das Abenteuer Sachsenliga kann beginnen.

Vielen Dank für die Unterstützung durch die mitgereisten Eltern und Artur, der verletzungsbedingt nicht mitspielen konnte und auf der Bank sein Bestes gab.

Für den HSV Weinböhla spielten: Lucas und Konrad (Tor), Alexis (22), Luca (12), Carlos (10), Tobias (5), Ron (3), Willi (3)

Zum Seitenanfang