HSV Weinböhla
24_20170507_Therese_154

Ein versöhnlicher Saisonabschluss durch 3. Platz in der Pokal-Endrunde

Pokalendrunde | MSV Dresden – HSV Weinböhla 20:8 | HSV Weinböhla – Neustadt-Sebnitz 15:9

Veröffentlicht am Dienstag, 16. Mai 2017 · Autor: Reinhard Liebe

Am Sonntag den 07.05.17 ging es zur Pokalendrunde nach Dresden gegen den Erstplazierten der ersten Vorrundenstaffel und damit gegen den MSV Dresden. Diese Mannschaft kannten wir bereits  aus dem Spielbezirk, wo wir beide Spiele nicht gewinnen konnten. Trotzdem waren alle hoch motiviert und die letzte Chance sollte genutzt werden, noch etwas Zählbares in dieser Saison zu erreichen.

Leider startete das Endturnier nicht nach den Vorstellungen der Weinböhlaer. Der MSV ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass man sich viel vorgenommen hatte und seiner Favoritenrolle gerecht werden wollte. Schnell führte Dresden mit 4:0 und baute sich einen beruhigenden Vorsprung auf und aus, welchen die Weinböhlaer das ganze Spiel hinterher liefen. Zum Schluss stand es 20:8 verdient für den MSV Dresden, welcher damit seine Leistung aus der Bezirksliga und der Pokalvorrunde bestätigte. Das zweite Vorrundenspiel Radebeuler HV gegen den HC Sachsen Neustadt-Sebnitz konnte in der nächsten Partie Radebeul in einem starken Endspurt mit 17:14 für sich entscheiden. So standen unsere Weinböhlaer Mädels im kleinen Finale gegen den HC Sachsen Neustadt-Sebnitz im Spiel um Platz 3. Da Weinböhla in der Pokal-Vorrunde sich nur ganz knapp den Radebeuler HV geschlagen geben musste, witterten nun unsere Mädels die Chance, durch eine ähnliche Leistung auch gegen den HC Sachsen mitspielen zu können und diese Partie sogar zu gewinnen. Entsprechend konzentriert und motiviert ging der HSV in dieses Spiel, führte schnell mit einem Torpolster und konnte diese Differenz im Lauf des Spieles sogar noch ausbauen. Unsere C-Mädels besiegen den HC Sachsen aus Neustadt-Sebnitz mit 15:9 und sicherten sich den 3. Platz in der Pokalendrunde, für welchen es dann auch einen Pokal und eine Urkunde gab. Das Finale MSV Dresden gegen den Radebeuler HV konnten dann wieder die Dresdner in überzeugender Weise mit 21:11 für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch an die Erst- und Zweitplazierten!

Für den HSV Weinböhla spielten: M. Schäfer im Tor, P. Geffarth , L. Geffarth, E. Hellmich, E. Ehinger, A. Jäger, P. C. Gommlich , P. Günther,P. Günther , J. Heimann, L. Scholze, C. Mähler

Zum Seitenanfang