1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2021/2022

Frauen kassieren nächste Niederlage

13. Spieltag | Samstag, 1. Februar 2020
HSV Weinböhla gegen SSV Heidenau  | 20:29 (8:15)

Veröffentlicht am Montag, 3. Februar 2020 · Autor: Dirk Rostig

Erneute Niederlage: Den HSV-Frauen gelang keine Überraschung gegen den derzeitigen Tabellenzweiten aus Heidenau.

DSC_5392_DxO

Denise erzielte vier Tore gegen Heidenau.

Foto: Marlies Sorokin

Am letzten Spieltag vor der vierwöchigen Winterferienpause konnten die beiden Erwachsenen-Mannschaften des HSV Weinböhla noch einmal auf Punktejagd gehen. In der heimischen Nassauhalle erwarteten die Frauen allerdings mit dem Tabellenzweiten aus Heidenau ein schwerer Brocken.

Denn gegen den spielstarken SSV Heidenau  war für die HSV-Frauen nichts zu holen. Wie schon im Hinspiel zeigten die Gäste aus der Sächsischen Schweiz, dass sie in dieser Saison oben mitspielen wollen. Der Tabellenzweite ging mit 0:3 (6.) in Führung, zu diesem Zeitpunkt scheiterten die Hausherrinnen u.a. schon zweimal vom Strafpunkt. Nach zehn Minuten und dem 1:6-Zwischenstand wurde bereits das erste Mal die grüne Karte der Heimsieben gelegt. In der Folge stabilisierte sich die Defensive und es fielen auch endlich Tore (4:6/17.) doch in der restlichen Zeit wurden die Gäste wieder ihrer Favoritenrolle gerecht und erhöhten bis zur Pause auf 8:15.

Der zweite Durchgang war dann die Fortsetzung, wenngleich sich die Weinböhlaerinnen nie aufgaben. Ein 4:0-Lauf ließ noch einmal Hoffnung aufkeimen (13:18/42.) doch schlussendlich spielten die Gäste ihrer Erfahrung aus und gewinnen am Ende mit 20:29 in der Nassauhalle.

Für die HSV-Frauen steht nun eine mehrwöchige Spielpause an. Zum nächsten Spiel gastieren sie beim Tabellennachbarn TBSV Neugersdorf, der zwei Punkte aber auch ein Spiel weniger vorzuweisen hat. Am Samstag, 29. Februar 2020, werden die HSV-Frauen im Kellerduell in Neugersdorf-Ebersbach erwartet.

Der HSV spielte mit: Anja Rostig im Tor; Denise Hofmann (4), Katharina Venus (4/1), Gina Hübner, Pia Hommel (5/3), Theresa Mögel (3/2), Elisabeth Roth (1), Lisa Kaufmann, Franziska Klug (1), Marlen Riemer, Mandy Leupold (2)