HSV Weinböhla
_DSC6296

Saison mit Bronze beendet

Eine Zusammenfassung

Veröffentlicht am Freitag, 9. Juni 2017 · Autor: Romy Fichtner

08.01.
HSV Weinböhla gegen Vfl Meißen 17:13
HSV Weinböhla gegen SV Rähnitz 16:12
04.02.
Radebeuler HV gegen HSV Weinböhla 12:11
TSV Radeburg gegen HSV Weinböhla 4:18
11.03.
HSV Weinböhla gegen SG Klotzsche 11:11
HSV Weinböhla gegen HSG RiO 13:15
18.03.
SV Rähnitz gegen HSV Weinböhla 18:16
Vfl Meißen gegen HSV Weinböhla 13:22
09.04.
SG Klotzsche gegen HSV Weinböhla 15:8
HSG RiO gegen HSV Weinböhla 18:12

08.01.17
Für die Jungs der D Jugend startete das 2. Halbjahr in der Heimhalle sehr erfolgreich. Mit den noch unbekannten Meißner, aber vor allem den immer wieder schweren Gegner des SV Rähnitz, konnte man sich über diese Siege sehr freuen.

Doch so erfolgreich sollte es nicht weiter gehen.

04.02.17
Das nächste Auswärtsspiel in Radeburg, sollte uns zeigen das wir uns nicht zu sicher fühlen sollten. An diesem Morgen schienen unsere Jungs noch nicht ausgeschlafen genug zu sein, um den Angriffen der Radebeuler ausreichend Widerstand zu leisten oder auch im eigenen Angriff den Ball ins Tor zu befördern. Dazu kam dann Frust und manchmal falsch angesetzter Ehrgeiz der viele 7m und Zeitstrafen gegen uns brachte. So mussten wir uns geschlagen geben.
Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Radeburg wurde dann nochmal der Spaß am Sport gefunden und auch der Ball wieder öfter zu einem Tor verwandelt.

11.03.17
Nach wieder einer langen Pause ging es für die Jungs des HSV wieder nach Radeburg wo nun der Tabellenführer mit dem SG Klotzsche auf dem Plan stand.
Wir starteten gut ins Spiel, gingen mit 2:0 in Führung, konnte diese jedoch nicht lange halten. Durch Fehler in der Abwehr gab es wieder mehrere Strafwürfe die der SG Klotzsche sicher verwandelte. Und stand es zur HZ 4:5.
Nach der HZ ging es mit einem Schlagabtausch weiter 6:6; 8:10 und letztendlich stand es zum Schlusspfiff 11:11. Unsere Jungs haben wirklich hart gekämpft, jedoch mit insgesamt 6x 7m gegen uns, noch zu viele ungeklärte Probleme in der Abwehr.
Das zweite Spiel des Tages sollte das vermeidlich einfacher werden, stellte sich so aber nicht heraus. Der HSG RIO nutzte sofort die Unachtsamkeit der HSV Jungs wieder in der Abwehr und konnte mit 0:4 in Führung gehen. Diesem großen Vorsprung liefen wir nun das gesamte Spiel hinter her. Bis zur HZ kämpften wir uns immer hin auf 5:7 ran. Dennoch sollte das nicht reichen. Die erneute Ballunsicherheit wollte sich nicht einstellen und so wurden wieder zu wenige Würfe wandelt, oder auch aus ungünstigen Positionen geworfen. Letztendlich mussten wir uns mit 13:15 geschlagen geben. Erneut fehlten uns die einfachen Tore, die schnelle Konter, es wurde zu langsam nach vorne gespielt um dann aus dem Stand einen Weg durch die Abwehr zu finden.

18.03.17
Doch es sollte noch schlimmer kommen. Zu Gast beim SV Rähnitz, der an diesem Tag mit nur 4 Spielern antrat, kamen unsere Jungs vollkommen durcheinander. Vermutlich mit der Zuordnung in der Abwehr, durch die fehlenden Spieler, dachte sich jeder er muss niemanden abwehren und so konnten die 4 Rähnitzer zu einfach durch unsere Abwehr durchziehen. Somit gewinnt der SV Rähnitz, leider verdient, 18:16.
Das zweite Spiel gegen den Vfl Meißen sollte jetzt aber nochmal gewonnen werden.
Die Jungs die nun sehr gefrustet waren, wurden nochmal aufgebaut und motiviert und starteten nun auch besser in das Spiel. Über die Stationen 3:3; 6:5 ging es bis zur HZ zum 10:7 gut voran. So sollte sich auch die 2. HZ präsentieren. Die Pässe gingen schnell nach vorne und die Bälle landeten im Tor. Endstand 13:22.

09.04.17
Mit der Tabelle im Auge und dem Wunsch nach einem Treppchenplatz, ging es zum letzten Turnier in Klotzsche.
Der SG Klotzsche der sich heute besonders stark präsentiert, startet ungewohnt schnell ins Spiel. Diesmal bekamen wir den sehr guten links Werfer nicht schnell genug in den Griff, der viele Tore von außen erzielte. In der 1.HZ zeigten sich unsere Jungs kämpferisch, arbeiteten besser in der Abwehr und bemühten sich zügig nach vorne zu spielen. Die 2. HZ jedoch nahmen die Emotionen wieder überhand, was zu einigen Zeitstrafen und 7m führte und sogar zu einer völlig berechtigten roten Karte. Dem SG Klotzsche kann man an dieser Stelle nur noch zu einer erfolgreichen Saison und dem Kreismeistertitel gratulieren.
Im zweiten und letzten Spiel der Saison wollten wir dem NSG RIO nochmal zeigen das wir uns ein Treppchenplatz verdienen, doch leider konnten wir die Enttäuschung nicht schnell genug vergessen und nochmal mit freiem Kopf aufs Parkett zurück kehren. Wir mussten uns auch in diesem Spiel geschlagen geben, weil wir nicht dass zeigen konnten, was wir gelernt haben und nicht mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aufgetreten sind.

Das positive an diesem Tag war dennoch, dass wir trotz Punktgleichheit mit dem Vfl Meißen und dem Radebeuler HV die unmittelbar besseren Ergebnisse haben und somit als 3. Platz die Kreisliga Saison beenden.

Nun heißt es nochmal fleißig trainieren und Kräfte und Motivation sammeln, damit wir bei den KKJS die bereits erreichte Endrunde erfolgreich abschließen können.

Fotos: Uta Büttner

Zum Seitenanfang