HSV Weinböhla
mC

Wieder Licht und Schatten

11. Spieltag | NSG Dresden II gegen HSV Weinböhla | 20:32 (12:12)

Veröffentlicht am Dienstag, 30. Januar 2018 · Autor: Dietmar Liesch

Die Anfangsformation des Spieles gegen NSG Union Dresden genügte den Ansprüchen diesmal nur teilweise. Leichte Fehler, unmotivierte Würfe von der Grundlinie, Schwächen in der Abwehr brachten die quirligen Angreifer des Gegners immer wieder zu guten Aktionen und zu einem 3:6 – Rückstand nach 10 Minuten. Auch die Einwechslung unserer Helfer aus der B – Jugend bewirkte zunächst außer dem Halbzeitstand nicht allzu viel.

Doch dann kam die Wende nach zehn Minuten der zweiten Halbzeit. Vom 18:19 an gelangen den tapferen Dresdnern nur noch zwei Tore, uns aber 13.

Selbstverständlich war dies ein Verdienst Arturs, Lucas‘ und Lucas, aber auch Til, Patrick und Florens trugen ihren Teil bei. Es kamen wieder alle Spieler zum Einsatz und haben ihre Sache, wie auch die Torleute, ganz ordentlich gemacht. Verbesserungen müssen dringend beim Spiel über die Außenpositionen erzielt werden. Darauf werden wir einen unserer Trainingsschwerpunkt setzen.

Den Erkrankten bzw. Verletzten Ben, Ron, Luis und Felix wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder zur Verfügung stehen.

Für den HSV Weinböhla spielten: Konrad Rost und Franz-Frederic Horn im Tor, Til Kopatschek (2), Philipp Schöbel, Florens Mähler (2), Patrick Schurig (3), Lucas Schmidt (2), Sebastian Damme, Oskar Steinike (13), Norman Wieland, Alwin Nitsche, Philipp Schöbel, Paul Schulz (1) und Luca Schumann (9)

.

Zum Seitenanfang