HSV Weinböhla
mC

Eine harte Nuss für den Favoriten

5. Spieltag | HSG Riesa-Oschatz gegen HSV Weinböhla | 26:25 (12:10)

Veröffentlicht am Montag, 20. November 2017 · Autor: Dietmar Liesch

Die deutlichen Erfolge von RIO in den vergangenen Punktspielen ließen für unsere unerfahrene Truppe Schlimmes befürchten. Doch es kam Hilfe durch unsere in die B-Jugend Delegierten. An dieser Stelle sei den Verantwortlichen ganz herzlich für ihr Entgegenkommen gedankt.

Von Beginn an stemmten sich Konrad und seine Vorderleute dem druckvollen und körperlich betonten Angriffsspiel des Favoriten entgegen. Der anfängliche 2 : 4 – Rückstand wurde in eine 8 : 6 – Führung umgewandelt. Doch RIO hielt unbeeindruckt dagegen. Artur erzielte eine Sekunde nach der Schlusssirene noch einen Treffer, der leider nicht zählen konnte. So ging es mit 10 : 12 in die Halbzeitpause.

Aus derselben kam RIO mit großem Selbstvertrauen zurück. Beim 11 : 16 schien Partie für uns verloren zu sein. Mit großer Moral und vor allem mit einem schier unüberwindlichen Konrad im Tor – er entschärfte neben zwei Strafwürfen eine Reihe von klaren Chancen – wurde das Unmögliche geschafft. Beim 18 : 18 und dem folgenden 20 : 20 war sogar die Überraschung möglich. Kurz vor dem Schlusspfiff verwandelte Luca einen Strafwurf. Die verbleibenden 15 Sekunden waren zu kurz für das verdiente Unentschieden.

Neben Konrad müssen die B-Jugendspieler Artur, Luca, Lucas und Carlos gelobt werden, die der Mannschaft festen Halt gaben. Vor allem Florens, aber auch die eingesetzten Patrick, Felix und Paul machten ihre Sache ganz ordentlich. Die „Bankdrücker“ und nicht Nominierten ertrugen die Situation ohne Murren und bekamen ihren Nachholbedarf deutlich vor Augen geführt.

Für den HSV Weinböhla spielten: Konrad Rost im Tor, Felix Büttner, Til Kopatschek, Ben Hoffmeister, Ron Karnatz, Florens Mähler (4), Philipp Schöbel, Patrick Schurig, Paul Schulz, Carlos Lorenz (4), Lucas Schmidt (5), Artur Steinike (8), Sebastian Damme und Luca Schumann (4)

.

Zum Seitenanfang