HSV Weinböhla
mC

Glücklicher Sieg im ersten Heimspiel

3. Spieltag | HSV Weinböhla gegen NSG Dresden II | 20:18 (11:8)

Veröffentlicht am Montag, 25. September 2017 · Autor: Dietmar Liesch

Um es gleich vorweg zu nehmen, die gute Leistung vom vergangenen Sonnabend konnte die Truppe nur phasenweise bestätigen.

Die ersten Minuten waren ziemlich frustrierend. Fehlwürfe und Unsicherheiten im Umgang mit dem Spielgerät bescherten ein 3:8 nach reichlich zehn Minuten. Es hatte den Anschein, dass der „zeitige“ Spielbeginn dem Schlafbedürfnis des Einen oder Anderen nicht gerade entgegen kam. Nach der erforderlichen Auszeit ging ein Ruck durch die Mannschaft. Der deutliche Rückstand wurde in eine 11:8 – Halbzeitführung umgewandelt. Vor allem Ron tat sich dabei hervor, Konrad hielt wieder sehr solide.

Wer geglaubt hatte, dass die Sache nun gelaufen sei, irrte gewaltig. Unser Gegner kam wieder heran und ging sogar in Führung. Die Fehler vom Spielbeginn traten wieder auf. Nur gut, dass Franz auch ordentlich hielt, immerhin verwandelten die Dresdner von sieben Strafwürfen nur drei.

So kam es dann, auch durch Rons Treffsicherheit, noch zum knappen Sieg.

Unsere Außenangreifer standen wieder auf verlorenem Posten. Die Bemühungen im Training fruchteten noch nicht. Von unseren Rückraumspielern ging, Ron ausgenommen, viel zu wenig Gefahr aus. In der Abwehr war der eingewechselte Norman ein Lichtblick und empfahl sich so für die nächsten Spiele.

Für den HSV Weinböhla spielten: Konrad Rost und Franz-Frederic Horn im Tor; Luis Birke, Felix Büttner (1), Til Kopatschek (1), Ben Hoffmeister, Ron Karnatz (10), Florens Mähler (7), Philipp Schöbel, Patrick Schurig (1), Paul Schulz und Norman Wieland

Fotos: Uta Büttner

Zum Seitenanfang