Am 17. Spieltag der Bezirks­klasse Sachsen Mitte empfing der HSV den Tabel­len­zehnten, die SG Klotzsche II, welche nach einem durchaus passablen Saison­start dann doch im Laufe der Spielzeit ein wenig durch­ge­reicht wurde. Das Hinspiel konnte der HSV durch eine über­zeu­gende Abwehr­leis­tung, harzfrei 24:17 gewinnen und auch im Rückspiel sollte die Defensive wieder über­zeugen.

Die Haus­herren starteten optimal in die Partie und sorgten gleich mit einem 9:0-Lauf (10.) früh für klare Verhält­nisse. Das Zusam­men­spiel zwischen Abwehr und Torhüter funk­tio­nierte hervor­ra­gend und durch Ball­ge­winne konnten ein ums andere mal schnelle Angriffe gefahren werden. Über die Stationen 11:1 (14.) und 13:2 (20.) ging es mit einem 16:6 in die Kabinen. Bis dahin boten sich Trainer Christian Lux schon Möglich­keiten munter durch­zu­wech­seln.

In der Halbzeit forderte er weiterhin vollste Konzen­tra­tion und Aggres­si­vität in der Abwehr und im Angriff auch mal den einen oder anderen neuen Spielzug zu proben.

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die Erste, mit einem 9:1-Lauf zum 25:7 (43.) knüpfte man nahtlos an den ersten Durchgang an. Der HSV schaltete jetzt einen Gang runter und überlies dem Gast die Initia­tive, der sich seiner­seits nicht zweimal betteln lies und bis auf 28:13 (49.) verkürzte. Eine Auszeit von Trainer Lux und neue taktische Anwei­sungen, sollten sein Team noch einmal wach rütteln und mit einem starken Endspurt gewann man die Partie am Ende souverän mit 36:15.

Schlüssel zum heutigen Sieg waren mit Sicher­heit der furiose Start in Durchgang eins bezie­hungs­weise Durchgang zwei, sowie eine solide Defensive mit starken Paraden beider Schluss­männer.

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Ortsderby beim SV Niederau II, welche gerade eine kleine Ergeb­nis­krise durch­leben, was sie aber nicht weniger gefähr­lich macht. Nach dem Hinspiel­sieg möchte der HSV natürlich auch den zweiten Derysieg!! Anwurf ist am Sonntag, 15. März 2020 um 15 Uhr in der Sport­halle »Heiliger Grund« Meißen.