1. Männermannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2018/19

Männer bezwingen Verfolger Rietschen

15. Spieltag | Samstag, 9. Februar 2019
SSV Stahl Rietschen gegen HSV Weinböhla  | 19:28 (8:14)

Veröffentlicht am Montag, 11. Februar 2019 · Autor: Dirk Rostig

Das Dutzend voll: Die HSV-Männer sind seit zwölf Spieltagen ohne Niederlage. Aber auch im »Stahlwerk« Rietschen gab es trotz des 19:28-Erfolgs noch Luft nach oben.

Matthias Obst, HSV Weinböhla, Verbandsliga Staffel Ost Männer

Matthias Obst erzielte 4 Treffer.

Foto: Dirk

Für die beiden Verbandsliga-Mannschaften des HSV Weinböhla geht der Spieltag im Rietschener „Stahlwerk“ erfolgreich zu Ende. Die Männer als Tabellenführer wurden vom bis dato Tabellendritten empfangen. Das Hinspiel war umkämpft, ging am Ende aber mit 24:18 an Weinböhla. Die Marschroute vor dem Spiel war klar: „Die Erfolgsserie ausbauen und zwei weitere Punkte sichern“, so Co-Trainer Nils vor dem Spiel.

Die Gastgeber gingen ohne Respekt in das Spiel und erzielten nach gut dreißig Sekunden den ersten Treffer. Nach dem 2:1 (5.) übernahmen die Gäste dann das Spiel. Trotz Manndeckung gegen den Torschützenbesten der Liga, Michal Fric, kam der HSV immer wieder zu Torerfolgen. Nach der zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Führung (3:8/12.) leisteten sich die Weinböhlaer aber eine kleine Schwächephase (6:8/18.). In der fälligen Auszeit ordnete das Trainergespann nochmal neu, sodass sich ihr Team bis zum Seitenwechsel wieder auf 8:14 absetzen konnte.

In den zweiten dreißig Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Mit zunehmender Spieldauer konnte der HSV den Vorsprung leicht ausbauen (14:22/47.), verpasste es aber in den Folge, den Vorsprung weiter auszubauen. Die Gastgeber gaben nicht auf und kämpften bis zum Abpfiff um jeden Ball. Dagegen zog, so Nils, „der Schlendrian aufgrund der deutlichen eigenen Führung ein“. Und er ergänzt: „Hier hätten wir durchaus noch etwas für unser Tore-Konto tun können.“ Zufrieden zeigte er sich mit der Defensive: „Nachdem wir zuletzt eine eher löchrige Abwehr hatten, sind die heutigen 19 Gegentreffer ein Beweis für unsere starken Abwehrreihen“. Am Ende gewinnt der HSV Weinböhla mit 19:28 und setzt seine Siegesserie fort. Tomas im Weinböhlaer Kasten, André und Obsti haben sich ein Sonderlob vom Trainerteam verdient.

Ein großes Dankeschön geht an die Fans, die den weiten Weg nach Ostsachsen auf sich genommen haben um die Mannschaft zu unterstützen!

Am kommenden Wochenende bestreiten die HSV-Herren wieder ein Heimspiel. Um 19 Uhr werden die Männer dann von der SG Zabeltitz/Großenhain gefordert. Die Gäste trennten sich an diesem Wochenende mit einem 25:25-Remis von Sachsenliga-Absteiger Hartha.

Der HSV spielte mit: Tomas Suchy und David Kleist im Tor; Julian Schroth (1/1), Michal Fric (8/5), André Häberer, (5), Tim Krüger, Robin Gaida (1), Steve Horky (4), Steve Faerber, Tobias Gustmann, Felix May, Lars Grießbach (1), Matthias Obst (4), Moritz Lotz (4)