HSV Weinböhla
DSC_9719

Knapp daneben ist leider auch vorbei

8. Spieltag | HSV Weinböhla gegen Sportfreunde 01 Dresden II | 19:20 (11:10)

Veröffentlicht am Dienstag, 14. November 2017 · Autor: Anne Ulbricht

Für die 2. Frauenmannschaft des HSVW stand heute das nächste Heimspiel an. Zu Gast in der Nassauhalle waren diesmal die Mädels der Sportfreunde 01 Dresden II. Als Aufsteiger aus der Kreisliga spielt die Mannschaft bisher eine sehr gute Saison. Der HSVW war gewarnt und wusste auch um die Spielstärke der Dresdnerinnen.

Diese legten auch gleich mit 0:2 einen guten Start in die Partie hin. Die Gastgeberinnen, aufgrund von verschiedensten Ausfällen immer noch nicht optimal besetzt, fingen sich aber schnell und fanden gut ins Spiel. Es entwickelte sich von Beginn an ein munterer Schlagabtausch und das Tempo wurde von beiden Teams hoch gehalten. Die Mannschaft von R. Fichtner schaffte es heute im Training einstudiertes besser umzusetzen und somit auch mehr Bewegung ins Angriffsspiel zu bringen. Die Bälle wurden schnell herausgespielt und die Mädels schafften es auch oft den Schwung mitzunehmen und in den Angriff zu übertragen. Die Abwehrleistung war um Längen besser als letzte Woche in Radebeul. Dies stärkte auch Torhüterin C. Krause den Rücken, welche zu alter Form zurückfand und viele klare Chancen der Gäste vereitelte.

Der Pausenpfiff beim Stand von 11:10 bot dem HSVW nochmal die Gelegenheit zum Durchatmen und Kräfte mobilisieren. Trainer R. Fichtner wies darauf hin, jetzt nicht in Hektik zu verfallen aber weiterhin das Spiel schnell zu machen. Langsam merkte man den Mädels an, dass heute alles zu gewinnen oder alles zu verlieren war. Es folgte eine Phase der Unkonzentriertheiten in denen leider einige Bälle unnötig verspielt wurden. Kurz vor Ende der Partie lagen die Sportfreunde mit 18:20 vorn. Leider erzielte der HSVW nur noch den Anschlusstreffer zum 19:20 und musste somit die nächste Niederlage einstecken.

Trotzdem kann aus diesem Spiel viel Positives mitgenommen werden. Vor allem der wiedererwachte Kampfgeist muss in der nächsten Partie gegen den SSV Lommatzsch wieder so gezeigt werden.

Für den HSV Weinböhla spielten: C. Krause im Tor, A. Seidel, K. Selinger, L. Weber, A. Ulbricht, P. Hommel, S. Bischoff, O. Smogalski, K. Müller, M. Müller, J. Küntzelmann, M. Riemer

Zum Seitenanfang