Weibliche E-Jugend » Kreisliga Elbe/Röder · Saison 2019/20

Erfolgreicher Saisonstart für unsere jüngsten Mädels

1. Spieltag | Samstag, 22. Samstag 2018
HSV Weinböhla gegen SSV Lommatzsch und HSV Weinböhla gegen SG Klotzsche | 5:14 (2:7) 10:8 (4:3)

Veröffentlicht am Dienstag, 2. Oktober 2018 · Autor: Marlen Riemer

Am 22. September bestritten die jüngsten Mädchen, die E-Jugend, ihren ersten Spieltag. In Turnierform spielten sie gegen den SSV Lommatzsch und die SG Klotzsche.

Weibliche E-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Nach langer Vorbe­rei­tung und viel Training war es letzten Samstag, den 22. September 2018 für unsere weibl. E-Jugend endlich soweit: Wir hatten unsere ersten Spiele in Turnier­form in der eignen Nass­au­halle.

Erstes Spiel gegen »erfahrenere« Lommatzscher Mädels

Das erste Spiel wurde gegen den SSV Lommatzsch bestritten. Obwohl die Lommatz­scher Mädels schon ein Jahr mehr Erfahrung in der E-Jugend haben, konnten wir in den ersten Minuten gut mithalten. Auch das erste Tor fiel sehr schnell. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ dann jedoch die Kraft nach und Lommatzsch konnte sich merklich absetzen und einen großen Torvor­sprung ausbauen (2:7).

Davon ließen sich die Wein­böhlae­rinnen nicht entmu­tigen. In der zweiten Halbzeit wurde weiter gekämpft. Alle Mädels haben Ihr Bestes gegeben. Letzt­end­lich ging das Spiel 5:14 aus.

E-Mädels gewinnen zweites Spiel gegen Klotzsche

Im zweiten Spiel standen wir dann dem SG Klotzsche gegenüber. Beide Mann­schaften haben neue Spie­le­rinnen und liegen spie­le­risch auf einem ähnlichen Niveau. Die Mädels haben sich die Ansprache aus dem ersten Spiel zu Herzen genommen und die Verbes­se­rungs­vor­schläge umgesetzt. Zur Halbzeit ging es mit einem Stand von 4:3 in die Pause. In der Halbzeit merkten die Mädels, dass in diesem Spiel ein Sieg drin ist. Deshalb haben alle nochmal alles gegeben. In einer span­nenden zweite Halbzeit kämpften beide Mann­schaften um jedes Tor. Letzt­end­lich konnte sich Weinböhla mit 10:8 durch­setzen.

Die Freude darüber war bei allen groß. Auf diesen Sieg lässt sich aufbauen und nun freuen wir uns auf die nächsten Spiele Ende Oktober.