Weibliche C-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2019/20

Gegen Bezirksmeister ohne Chance

17. Spieltag | Samstag, 4. Mai 2019
SSV Lommatzsch 1923 gegen HSV Weinböhla | 31:19 (19:9)

Veröffentlicht am Sonntag, 12. Mai 2019 · Autor: Reinhard Liebe

Am letzten Spieltag gastierten die C-Mädels beim Tabellenersten in Lommatzsch. Der musste gewinnen, um den Meistertitel zu sichern.

Tabelle_18_19

Am letzten Spieltag dieser Saison war unsere weibliche C-Jugend beim Tabel­len­ersten in Lommatzsch zu Gast. Für die Gastgeber ein ganz wichtiges Spiel, denn nur mit einem Sieg über Weinböhla hatte man den Bezirks­meis­ter­titel in der Tasche. Auch unseren Mädels war diese Brisanz bewusst und wir hatten uns vorge­nommen, Lommatzsch nicht kampflos den Sieg zu über­lassen.

Die Partie begann bis zum 2:2 ausge­gli­chen, doch dann zündete Lommatzsch den Turbo und konnte sich mit einem 4 Tore-Run auf 6:2 absetzen. Unsere Mädels kämpften trotzdem weiter aller­dings taten sie sich in Angriff und Abwehr sehr schwer und so konnte Lommatzsch sich über die Stationen 7:4, 11:6 und 17:8 weiter absetzen und unsere Mädels gingen beim Stand von 19:9 bereits mit 10 Toren Rückstand in die Pause.

Wenn man mit zehn Toren gegen den ange­henden Bezirks­meister zurück­liegt, dann muss man kein Hellseher sein, um abzu­schätzen, wie der weitere Spiel­ver­lauf sein wird. Aller­dings hatten wir uns vorge­nommen zu kämpfen und so starteten unsere Mädels mit dem ersten Tor in die zweite Spiel­hälfte. Mitt­ler­weile hatte sich die Wein­böhlaer Abwehr auch besser auf das Lommatz­scher Angriffs­spiel einge­stellt und es konnten einige torge­fähr­liche Situa­tionen entschärft werden. Über die Stationen 22:12, 25:15 und 27:17 endete das Spiel 31:19 verdient für den Gastgeber. Herz­li­chen Glück­wunsch zum Bezirks­meister an den SV Lommatzsch!

Dass wir uns nicht kampflos ergeben haben, zeigt die zweite Halbzeit, welche Lommatzsch nur mit 12:10 für sich entscheiden konnte. Schluss­end­lich ist es uns gelungen, 19 Tore gegen den Bezirks­meister zu erzielen, was eine tolle Leistung ist. Leider kam die Stei­ge­rung in der Abwehr in der zweiten Halbzeit zu spät.

Nach der Saison ist vor der Saison. Ein Großteil der Spie­le­rinnen bleibt und startet in ihre 2. C-Jugendsaison, verstärkt werden wir von 3 Spie­le­rinnen, welche ihre 1. Saison in der Bezirks­liga spielen. Wir haben sehr viel gelernt und Erfah­rungen gesammelt. Mit dem 7. Platz beenden wir diese Saison im unteren Tabel­len­mit­tel­feld. Wenn wir weiter daran arbeiten, unsere Schwächen abzu­stellen und die Stärken auszu­bauen, können wir uns im neuen Spieljahr sicher­lich noch 2–3 Plätze nach oben kämpfen.

Der HSV spielte mit: D. Plötz (TW), S. Bieberstein (TW), P. Lange (6), L. Hampel (6) M. Eckert (4), C. Schultz (1), A. Klapschuweit (1), M. Franke (1), C. Chrobok, M. Zenkner, J. Sorokin, L. Heine, E. Wendt