Weibliche C-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2018/19

Ohne echte Chance gegen den Tabellenzweiten

6. Spieltag | Sonntag, 18. November 2018
SHV Oschatz gegen HSV Weinböhla | 32:21 (16:9)

Veröffentlicht am Sonntag, 18. November 2018 · Autor: Reinhard Liebe

Diesen Sonntag war unsere weibliche C-Jugend beim Zweitplatzierten der Bezirksliga dem SHV Oschatz zu Gast. Man wollte den Favoriten etwas ärgern, allerdings war allen klar, das dies kein leichter Gang werden würde.

P1090580_II

Den Start ins Spiel verschliefen unsere Mädels praktisch, denn Oschatz konnte bereits mit 5:1 davon­ziehen und der Vorsatz, den Gastgeber etwas zu ärgern ‚war in weiter Ferne. Doch so schnell wollte man sich nicht geschlagen geben und so erkämpften sich auch unsere Mädels Torchancen, welche genutzt werden konnten. Über die Stationen 6:3 und 10:6 ging es dann mit 16:09 in die Halb­zeit­pause.

Den besseren Start in die zweite Spiel­hälfte hatte unsere weibliche C-Jugend, welche mit zwei Toren in Folge den Abstand bis auf fünf Tore zum Stand von 16:11 verkürzen konnte. Aller­dings war dieses Aufbäumen nur von kurzer Dauer und die Gastgeber in Oschatz zogen wieder im Spiel­aufbau an und kamen durch sehens­wert heraus gespielte Torchancen immer wieder frei­ste­hend zum Torerfolg. Über die Stationen 19:13 und 25:15 endete das Spiel 32:21 sicher­lich auch in dieser Höhe verdient für den SHV Oschatz.

Wenn man von den offen­sicht­li­chen Schwächen in der Abwehr absieht, war dies ein sehr gutes Spiel unserer Mädels in Oschatz, denn 21 Tore hat bisher in dieser Saison noch keine Gast­mann­schaft erzielt. Die sehr gute Siebenmeter-Quote mit 5 von 6 verwan­delten Straf­würfen hat sicher­lich auch dazu beige­tragen.

Nun geht der Blick wieder nach vorn, denn bereits nächstes Wochen­ende können unsere Mädels beweisen, das sie verdient im Mittel­feld der Tabelle stehen. Dann geht es auswärts gegen den Rade­beuler HV II, eine Mann­schaft, welche aktuell noch hinter uns liegt aber bei weitem nicht zu unter­schätzen ist. Nachdem Radebeul seine erste Mann­schaft aus der Sach­sen­liga zurück­ge­zogen hat wird hier sicher­lich eine verstärke Mann­schaft zu erwarten sein.

Der HSV spielte mit: D. Plötz (TW), S. Bieberstein (TW), P. Lange (9), L. Hampel (5), J. Sorokin (2), M. Eckert (2), C. Chrobok (1), C. Schultz (2), M. Zenkner, E. Wendt, M. Franke