Männliche C-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2019/20

Halbzeiten wie Tag und Nacht

7. Spieltag | Samstag, 27. Oktober 2018
NSG Dresden NordWest gegen HSV Weinböhla | 29:20 (16:6)

Veröffentlicht am Montag, 5. November 2018 · Autor: Dietmar Liesch

Nach einer desolaten ersten Halbzeit drehten die C-Jungs noch auf und entscheiden immerhin die zweite Halbzeit knapp für sich.

Männliche C-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Nach der einzigen Führung zum 2:1 wurde die Mannschaft in der ersten Halbzeit regelrecht in Grund und Boden gespielt. Angriff und Abwehr versagten gleichermaßen. Bei einem Spielbeginn am zeitigen Vormittag wäre das schläfrige Verhalten vielleicht zu verstehen gewesen. Einzelne Spieler hervorzuheben, wäre fehl am Platz. Selbst Florens – er warf zwar die meisten Tore nach Einzelaktionen – war in der Abwehr viel zu offensiv. Der Versuch mit Basti in der Mitte ging daneben.

In der Halbzeitpause war guter Rat richtig teuer. Aufgewacht wirkten die meisten Spieler. Besonders erfreulich und putzmunter spielte Tom auf und belohnte seine Leistung mit schönen Toren von der Linksaußenposition. Die defensive Abwehr im 6:0-System bekam uns viel besser als die in der erste Halbzeit geforderte Offensivvariante. Viel zu viele Fehlversuche und teilweise auch undiszipliniertes Verhalten verhinderten jedoch ein besseres Ergebnis. Immerhin ging die zweite Hälfte mit 14:13 an uns.

Der HSV spielte mit: Franz-Frederic Horn und Eric Drewes im Tor), Felix Büttner (2), Oskar Steinike, Florens Mähler (9), Linus Duroldt, Alwin Nitsche (4), Enrico Gruber, Sebastian Damme, Oskar Steinike, Philipp Schöbel, Tom Krause (3) und Robin Riedel