Männliche C-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2019/20

Nach Aufholjagd doch noch deutlich verloren

2. Spieltag | Samstag, 8. September 2018
HSV Weinböhla gegen HSG Riesa/Oschatz  | 23:35 (11:17)

Veröffentlicht am Montag, 10. September 2018 · Autor: Dietmar Liesch

Die C-Jungs präsentierten sich im Spiel gegen die HSG RiO mit zwei Gesichtern: Nach anfänglicher Ausgeglichenheit konnten sich die Gäste deutlich absetzen, aber die Weinböhlaer Jungs gaben nicht auf. Am Ende mussten sie sich dennoch deutlich geschlagen geben.

Männliche C-Jugend, HSV Weinböhla

Archivbild

Foto: Verein

Es war ein Spiel mit zwei Gesich­tern. Anfäng­lich hielten wir bis zum 7:7 recht gut dagegen. Vermeid­bare tech­ni­sche Fehler und eine nicht mehr so aufmerk­same Deckung brachten die Truppe dann schnell ins Hinter­treffen. Auch Franz brachte selten eine Hand an den Ball. Damit ist der Halb­zeit­stand von 11:17 erklärt.

Sollte es noch ein Wunder geben? Zunächst schien es so. Die Jungs kämpften sich auf 16:18 heran (40.). Sicher war es dann eine Frage der nach­las­senden Kondition und der Tatsache geschuldet, dass der Angriffs­druck nur von Florens und Felix ausging. Zudem waren die aus verschie­denen Gründen fehlenden Alwin, Til, Tom und Enrico auf Dauer nicht zu ersetzen.

Der HSV spielte mit: Franz-Frederic Horn im Tor, Luis Birke (2), Felix Büttner (8), Sebastian Damme (2), Oskar Steinike, Florens Mähler (9), Philipp Schöbel (1), Linus Duroldt (1) und Robin Riedel.