Männliche C-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2019/20

Nach Aufholjagd doch noch deutlich verloren

2. Spieltag | Samstag, 8. September 2018
HSV Weinböhla gegen HSG Riesa/Oschatz  | 23:35 (11:17)

Veröffentlicht am Montag, 10. September 2018 · Autor: Dietmar Liesch

Die C-Jungs präsentierten sich im Spiel gegen die HSG RiO mit zwei Gesichtern: Nach anfänglicher Ausgeglichenheit konnten sich die Gäste deutlich absetzen, aber die Weinböhlaer Jungs gaben nicht auf. Am Ende mussten sie sich dennoch deutlich geschlagen geben.

Männliche C-Jugend, HSV Weinböhla

Archivbild

Foto: Verein

Es war ein Spiel mit zwei Gesichtern. Anfänglich hielten wir bis zum 7:7 recht gut dagegen. Vermeidbare technische Fehler und eine nicht mehr so aufmerksame Deckung brachten die Truppe dann schnell ins Hintertreffen. Auch Franz brachte selten eine Hand an den Ball. Damit ist der Halbzeitstand von 11:17 erklärt.

Sollte es noch ein Wunder geben? Zunächst schien es so. Die Jungs kämpften sich auf 16:18 heran (40.). Sicher war es dann eine Frage der nachlassenden Kondition und der Tatsache geschuldet, dass der Angriffsdruck nur von Florens und Felix ausging. Zudem waren die aus verschiedenen Gründen fehlenden Alwin, Til, Tom und Enrico auf Dauer nicht zu ersetzen.

Der HSV spielte mit: Franz-Frederic Horn im Tor, Luis Birke (2), Felix Büttner (8), Sebastian Damme (2), Oskar Steinike, Florens Mähler (9), Philipp Schöbel (1), Linus Duroldt (1) und Robin Riedel.