Männliche C-Jugend » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2019/20

Erster Sieg in Großenhain seit 2013

1. Spieltag | Samstag, 2. September 2018
HC Großenhain gegen HSV Weinböhla  | 17:19 (8:10)

Veröffentlicht am Dienstag, 4. September 2018 · Autor: Dietmar Liesch

Seit Jahren konnte ÜL Liesch mit seinen Jungs nicht mehr in Großenhain gewinnen. Und trotz anfänglicher 4:0-Führung ging Großenhain in Hälfte zwei in Führung. Am Ende konnten die Weinböhlaer doch noch jubeln.

Männliche C-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Die männliche C-Jugend konnte sich endlich in Großenhain durchsetzen.

Foto: Uta Büttner

Es wurde wirklich Zeit! In Großenhain war in der Vergangenheit auch in besserer Besetzung als derzeit kein Blumentopf zu gewinnen. Umso erfreulicher ist es, dass es nunmehr – wenn auch sehr mühselig – gelang.

Unsere sichere 4:0-Führung schien zunächst nicht gefährdet. Sorglosigkeit, gepaart mit nicht mehr zu erwarteten technischen Fehlern, ließen den Vorsprung dann ziemlich schnell schmelzen. Die Halbzeitführung wurde verspielt. Großenhain ging mit 13:11 in Führung. Letztlich war unser eigenes Versagen Schuld daran. Keiner der drei gegebenen Strafwürfe fand sein Ziel. Auch hundertprozentige Torchancen wurden reihenweise vergeben. Die Schiedsrichter trugen allerdings ebenfalls ihren Teil bei.

Zum Ende ging ein Ruck durch die Mannschaft. Drei Tore in Folge brachten den beinahe nicht mehr erwarteten Sieg.

Positiv war die ganz ordentliche Abwehrarbeit. Besonders hervorzuheben ist Florens mit seinen zwölf Toren. Franz im Tor machte seine Sache ganz ordentlich. Enrico gab ein gutes Debüt auf Rechtsaußen. Bei den anderen wechselten Licht und Schatten, oft mehr Schatten. Besonders auf den Außenpositionen ist noch reichlich Potenzial vorhanden.

Der HSV spielte mit: Franz-Frederic Horn im Tor, Florenz Mähler (12 Tore), Alwin Nitsche (3), Felix Büttner (2), Til Kopatschek (2), Sebastian Damme, Luis Birke, Philipp Schöbel, Enrico Gruber, Robin Riedel, Tom Krause und Linus Duroldt