Männliche B-Jugend » Sachsenliga · Saison 2019/20

Auswärtssieg beim Tabellenführer

12. Spieltag | Samstag, 26. Januar 2019
SC DHfK Leipzig II gegen HSV Weinböhla | 23:24 (13:13)

Veröffentlicht am Mittwoch, 30. Januar 2019 · Autor: Luca Schumann

Die männliche B-Jugend bleibt in der Sachsenliga auch im zweiten Spiel 2019 erfolgreich: Dem Tabellenführer konnten sie in Leipzig beide Punkte abnehmen.

IMG_0103

Freude nach dem Spiel: Die B-Jungs gewinnen gegen den Tabellenführer.

Foto: Tilo Schumann

Nach einwö­chiger Spiel­pause ging es am Samstag, 26. Januar 2019 zum Auswärts­spiel beim Tabel­len­führer SC DHfK Leipzig II. Im bishe­rigen Saison­ver­lauf musste dieser erst eine Nieder­lage einste­cken.

Aufgrund einer respek­ta­blen Leistung im Hinspiel, welches zwar 19:25 (13:13) verloren ging, fuhren wir dennoch motiviert nach Leipzig.

Der HSV startete besser als Leipzig ins Spiel und konnte zur 12. Minute bereits eine Drei-Tore-Führung (3:6) heraus­spielen. Diese wurde jedoch kurz darauf durch stark spielende Leipziger sowie unkon­zen­trierte Aktionen des HSV egali­siert. Somit war ab der 16. Spiel­mi­nute beim Stand von 7:7 wieder alles offen. Dies sollte sich bis zum Halb­zeit­pfiff bei abwech­selnder Ein-Tore Führung nicht mehr ändern. Zur Halbzeit stand es 13:13.

Der Spiel­ver­lauf der ersten Halbzeit gab uns weiterhin Selbst­ver­trauen, sodass es uns gelang, bis zur 37. Spiel­mi­nute mit 16:19 erneut mit drei Toren in Führung zu gehen. Starke Aktionen von Lucas im Tor sowie ein effek­tives Angriffs­spiel waren hierfür maßgebend. Doch wie bereits in der Schluss­phase der ersten Hälfte gelang es den Leip­zi­gern, den Rückstand auszu­glei­chen und in Minute 46 mit 22:21 in Führung zu gehen. Es blieb weiterhin spannend. Bis 30 Sekunden vor Schluss führte der HSV mit 22:23. Ein von Lucas stark gehal­tener Sieben­meter wurde vom Gegner im Nachwurf zum Ausgleich von 23:23 verwan­delt. Neun Sekunden vor Spiel­schluss erlöste Willi den HSV mit einem Tor zum Endstand von 23:24. Somit bleibt der HSV im neuen Jahr auch nach dem zweiten Spiel verlust­punkt­frei und rückt auf Tabel­len­platz 6 vor.

Als nächsten Gegner empfängt der HSV Weinböhla nach den Winter­fe­rien den HC Elbflo­renz, der im Hinspiel mit 28:29 bezwungen werden konnte.

Der HSV spielte mit: Lucas Schmidt (Tor); Alexis Le Grelle (4), Luca Schumann (8/5), Ron Karnatz, Tobias Clauß, Wilhelm von Kozlowski (2), Ben Leuteritz (5), Carlos Lorenz (4), Phillip Glenn Heyne (1)