Männliche B-Jugend » Sachsenliga · Saison 2018/19

Erster Sieg durch direkt verwandelten Freiwurf

3. Spieltag | Sonntag, 23. September 2018
HC Elbflorenz 2006 gegen HSV Weinböhla | 28:29 (13:13)

Veröffentlicht am Freitag, 28. September 2018 · Autor: Katja Werner

Wie in der Vorwoche gegen den DHfK Leipzig ein spannendes Spiel, diesmal aber mit positiven Ausgang für Weinböhla: Dank direkt verwandelten Freiwurf gewinnen die HSV-Jungs die ersten beiden Punkte.

Männliche B-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19, HC Elbflorenz

Foto: Uta Büttner

Am dritten Spieltag ging es für die Jungs der männlichen B-Jugend in die BallsportARENA nach Dresden zum HC Elbflorenz. Wie schon in der Vorwoche gegen den DHfK Leipzig ging es erneut gegen ein Nachwuchsleistungszentrum.

Es war von der ersten bis zur letzten Minute ein sehr sehenswertes und spannendes Spiel. Zu keinem Zeitpunkt konnte sich eine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen.

Zur Halbzeit stand es 13:13: und Trainer Martin Kovar motivierte seine Mannschaft, so weiter zu spielen, was sie auch durch gute Einzelaktionen bzw. eingeübte Spielzüge umsetzten.

Nach 50 Spielminuten und damit dem Abpfiff des Spiels stand ein 28:28 auf der Anzeigetafel, doch unsere Jungs hatten noch einen direkten Freiwurf auszuführen, den Ben Leuteritz an der gegnerischen Mauer vorbei im Tor versenkte. Ein riesengroßer Jubel über die ersten zwei verdienten Punkte brach aus.

Nun folgt am Samstag, 29. September 2018 um 11 Uhr in der Nassauhalle Weinböhla mit dem VfB Eilenburg ein weiterer schwerer Gegner.

Der HSV spielte mit: Lucas Schmidt und Konrad Rost im Tor; Alexis Le Grelle (12/4), Luca Schumann (3/2), Ron Karnatz (1), Tobias Clauß, Paul Schulz, Wilhelm von Koslowski, Ben Leuteritz (6), Carlos Lorenz (3), Simon Voß (2), Philipp GLenn Heyne (2)