Männliche B-Jugend » Sachsenliga · Saison 2018/19

Mit dem Vorjahressieger gut mitgehalten

2. Spieltag | Samstag, 15. September 2018
HSV Weinböhla gegen SC DHfK Leipzig II | 19:25 (8:8)

Veröffentlicht am Mittwoch, 19. September 2018 · Autor: Katja Werner

Die B-Jungs lieferten dem SC DHfK Leipzig einen starken Kampf und mussten sich am Ende mit 19:25 geschlagen geben. Von Trainer Kovar gab es dennoch ein Lob.

Männliche B-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Die Mannschaften nach dem Spiel.

Foto: Uta Büttner

An diesem Wochenende stand für die männliche B-Jugend als Gegner die Jungs des SC DHfK Leipzig auf dem Plan. Die letzte Spielzeit beendeten die Leipziger als Staffelerster (38:6 Punkte). Wenn man bedenkt, dass solche Talentschmieden wahrscheinlich achtmal die Woche trainieren, machte sich niemand im Vorfeld reelle Chancen auf nur einen Punkt aus.

Aber dass die HSV-Jungs für Überraschungen gut sind, bewiesen sie ja schon in der Qualifikation für die Sachsenliga. Und bis sechs Minuten vor Schluß war es ein offener Schlagabtausch und ein insgesamt sehenswertes Spiel. Mal führte Leipzig mit einem Tor (4:5/7.), dann legte der HSV auch mal mit zwei Treffern vor (8:6/20.). Beim Halbzeitstand von 8:8 wurden die Seiten gewechselt und die Partie ging genauso spannend weiter. Die Abwehr stand deutlich stabiler als in der Vorwoche und Lucas hielt überragend. In der 43. Minute traf Luca noch einmal zum Anschlusstreffer (17:18). Doch in den letzten Minuten schwanden nun die Kräfte und Konzentration. Leipzig gewann am Ende durch einen 0:5-Lauf mit 19:25 doch noch (zu) deutlich. Nach dem Spiel gab es für alle Beteiligten ein großes Lob vom Trainer für diese kämpferische Leistung.

Der HSV spielte mit: Lucas Schmidt und Konrad Rost im Tor; Alex Le Grelle (9), Luca Schumann (3), Ron Karnatz (1), Tobias Clauß, Paul Schulz, Wilhelm von Koslowski, Ben Leuteritz (1), Carlos Lorenz (2), Simon Voß, Philipp Glenn Heyne (3)