Männliche B-Jugend » Sachsenliga · Saison 2018/19

Novum für den HSV

1. Spieltag | Samstag, 7. September 2019
HSV Weinböhla gegen SV Koweg Görlitz | 33:25 (17:14)

Veröffentlicht am Sonntag, 15. September 2019 · Autor: Uta Büttner

Erstmals ist mit der männlichen B-Jugend einer Nachwuchsmannschaft ein Sachsenliga-Auftaktsieg gelungen.

B-Jugend_HSV Weinböhla 19_20

Die männliche B-Jugend hat ein kleines Stück Geschichte in der Vereinschronik des HSV Weinböhla geschrieben: Erstmals in nun fünf Jahren Sachsenliga gelang es einem Nachwuchsteam von Trainer Martin Kovar, ein Auftaktspiel für sich zu entscheiden und damit einen positiven Saisonstart hinzulegen. Gegen Aufsteiger Koweg Görlitz gewann der HSV mit 33:25 (17:14) und wiederholte damit den Erfolg aus der Sachsenliga-Qualifikation vom Juni.

Nach einer schwierigen Vorbereitungszeit – die meisten Spieler stiegen erst nach den Sommerferien ins Training ein, zudem gab es nur ein Testspiel – wusste keiner so recht, wie das Leistungsniveau sein wird. Immerhin konnte Kovar auf ein eingespieltes Team aus der vorigen Saison zurückgreifen, in das die aus der C-Jugend aufgestiegenen Spieler integriert werden müssen. Und die „alte“ B-Jugend zeigte dem jungen, ebenfalls nicht eingespielten Görlitzer Team, was Erfahrung ausmacht. Nicht alles klappte, aber die Angriffswucht und eine sich in der zweiten Halbzeit steigernde Defensive reichten für den klaren und nicht unverdienten Sieg.

Die Baustellen für die nächsten Wochen wurden aber deutlich: Die Kommunikation und die Abstimmung in der Abwehr müssen verbessert, die Spielzüge von allen verinnerlicht und die Effektivität im Abschluss erhöht werden. Gerade die Wurfschwäche führte in der Schlussphase der ersten Halbzeit dazu, dass ein beruhigendes Fünf-Tore-Polster vorübergehend auf zwei zusammenschmolz.

Positiv war zu registrieren, dass sich die Neuen im Team gut integrierten. Kovar ließ alle spielen, zumal die Mehrzahl der „Alten“ in dieser Saison eine Doppelbelastung haben werden. Angesichts von derzeit nur vier einsatzbereiten Spielern in der A-Jugend muss die B-Jugend Woche für Woche aushelfen. Gerade bei Auswärtsaufgaben, die nicht beide Teams gemeinsam bei einem Gegner bestreiten, bedeutet dies ein Auseinanderreißen der B-Jugend. Sich schnell in den verschiedensten Formationen zu finden und einzuspielen, wird deshalb die vorrangigste und über den Saisonverlauf mitentscheidende Aufgabe sein.

Der HSV spielte mit: Lucas Schmidt, Konrad Rost (beide Tor), Ben Leuteritz (11/1), Carlos Lorenz (8), Ron Karnatz (3), Luca Schumann (3/1), Sebastian Damme (2), Philipp Heyne (2), Simon Voß (2/1), Alwin Nitsche, Felix Büttner, Linus Duroldt