Männliche B-Jugend » Sachsenliga · Saison 2018/19

Anfängliche Nervosität kostet möglichen Punktgewinn

1. Spieltag | Samstag, 8. September 2018
HSV Weinböhla gegen SG LVB | 21:29 (10:15)

Veröffentlicht am Donnerstag, 13. September 2018 · Autor: Katja Werner

Die Sachsenliga-Premiere ist leider nicht gelungen: Schnell lagen die B-Jungs deutlich gegen die SG LVB hinten. Den Rückstand konnten sie zwar nicht wieder aufholen, aber das Potenzial für zukünftige Punktgewinne ist vorhanden.

Männliche B-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Männliche B-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Foto: Verein

Auch für die Jungs der männ­li­chen B-Jugend stand am Samstag, 8. September 2018, das erste Punkt­spiel der neuen Saison auf dem Plan. Gespielt wurde in der Sach­sen­liga gegen die SG LVB aus Leipzig.

Aus verschie­denen Gründen standen Trainer Martin Kovar nur sieben Feld­spieler der neufor­mierten Truppe zur Verfügung. Und für fast alle war es das erste Mal im Sachsenliga-Bereich, was man auch anfäng­lich in der Partie zu sehen bekam. Durch (zu?) große Nervo­sität gab es viele Fehl­ab­spiele bzw. unkon­trol­lierte Abschlüsse. So stand es bereits nach sieben Minuten 1:7 für die Leipziger Gäste.
Klare Worte des Trainers in der Auszeit folgten.
Danach zeigten die Jungs mit guten Abschlüssen, dass auch sie Hand­ball­spielen können. Über die Stationen 5:10 (13.) und 9:13 (20.) ging es mit einem Fünf-Tore-Rückstand  in die Halb­zeit­pause (10:15).

Leider lief man auch die gesamte zweite Hälfte dem Rückstand, der sich zu Spiel­be­ginn angestaut hat, hinterher und verlor am Ende 21:29. In der Abwehr muß noch besser mitein­ander und fürein­ander gear­beitet werden.

Am kommenden Samstag steht mit dem DHfK Leipzig kein einfa­cherer Gegner in der Halle. Wir freuen uns auf zahl­reiche Unter­stüt­zung!

Der HSV spielte mit: Lucas Schmidt (1) und Konrad Rost im Tor; Luca Schumann (7/2), Ron Karnatz, Tobias Clauß (1), Ben Leuteritz (2), Carlos Lorenz (4), Simon Voß (2), Philipp Glenn Heyne (4)