Männliche B-Jugend » Sachsenliga · Saison 2018/19

Anfängliche Nervosität kostet möglichen Punktgewinn

1. Spieltag | Samstag, 8. September 2018
HSV Weinböhla gegen SG LVB | 21:29 (10:15)

Veröffentlicht am Donnerstag, 13. September 2018 · Autor: Katja Werner

Die Sachsenliga-Premiere ist leider nicht gelungen: Schnell lagen die B-Jungs deutlich gegen die SG LVB hinten. Den Rückstand konnten sie zwar nicht wieder aufholen, aber das Potenzial für zukünftige Punktgewinne ist vorhanden.

Männliche B-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Männliche B-Jugend, HSV Weinböhla, Saison 2018/19

Foto: Verein

Auch für die Jungs der männlichen B-Jugend stand am Samstag, 8. September 2018, das erste Punktspiel der neuen Saison auf dem Plan. Gespielt wurde in der Sachsenliga gegen die SG LVB aus Leipzig.

Aus verschiedenen Gründen standen Trainer Martin Kovar nur sieben Feldspieler der neuformierten Truppe zur Verfügung. Und für fast alle war es das erste Mal im Sachsenliga-Bereich, was man auch anfänglich in der Partie zu sehen bekam. Durch (zu?) große Nervosität gab es viele Fehlabspiele bzw. unkontrollierte Abschlüsse. So stand es bereits nach sieben Minuten 1:7 für die Leipziger Gäste.
Klare Worte des Trainers in der Auszeit folgten.
Danach zeigten die Jungs mit guten Abschlüssen, dass auch sie Handballspielen können. Über die Stationen 5:10 (13.) und 9:13 (20.) ging es mit einem Fünf-Tore-Rückstand  in die Halbzeitpause (10:15).

Leider lief man auch die gesamte zweite Hälfte dem Rückstand, der sich zu Spielbeginn angestaut hat, hinterher und verlor am Ende 21:29. In der Abwehr muß noch besser miteinander und füreinander gearbeitet werden.

Am kommenden Samstag steht mit dem DHfK Leipzig kein einfacherer Gegner in der Halle. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Der HSV spielte mit: Lucas Schmidt (1) und Konrad Rost im Tor; Luca Schumann (7/2), Ron Karnatz, Tobias Clauß (1), Ben Leuteritz (2), Carlos Lorenz (4), Simon Voß (2), Philipp Glenn Heyne (4)