1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2022/2023

Frauen holen Sieg im Derby

5. Spieltag | Samstag, 6. November 2021
HSV Weinböhla gegen SG Meißen/Riesa II | 20:19 (9:14)

Veröffentlicht am Montag, 8. November 2021 · Autor: Dirk Rostig

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung und deutlicher Steigerung holen die Weinböhlaer Damen die ersten Saisonpunkte im Derby gegen das Juniorteam der »Elbehexen«.

IMG_1217

Jubel nach dem Spiel: Die Weinböhlaerinnen holen nach starker Mannschaftsleistung die Punkte im Derby.

Foto: Dirk

Das vierte Spiel brachte für die Weinböhlaer Frauen endlich die ersten zwei Punkte in der Verbandsliga-Saison. Und das, obwohl es lange Zeit nicht danach aussah. Doch am Ende setzte sich die Mannschaft von Trainer Eric Kramer nach einer deutlichen Leistungssteigerung glücklich mit 20:19 im Derby gegen das Juniorteam der „Elbehexen“ durch.

Dabei sah es im ersten Durchgang nach alles anderem als ein Punktgewinn aus: Die Gäste der Spielgemeinschaft aus Meißen und Riesa legten einen Blitzstart hin, führte nach drei Minuten mit 0:3. Beim Stand von 1:6 (9.) zog Heimtrainer Kramer seine TimeOut-Karte. In der Folge kamen die Hausherrinnen zwar besser ins Spiel und konnten mithalten, mussten aber zwischenzeitlich einen Sechs-Tore-Rückstand hinnehmen (3:9/18.). Die Seiten wurden beim Stand von 9:14 gewechselt.

In den zweiten dreißig Minuten konnten die HSV-Frauen dann den Willen und Einsatzbereitschaft auf dem Parkett umsetzen. Anja, die mittlerweile zwischen den Pfosten stand, vernagelte ihr Tor, denn zwischen den 15. und 16. Elbehexen-Treffer vergingen über zwölf Minuten und der HSV verkürzte zwischendurch auf 14:16 (46.). Gina Hübner erzielte vom Strafpunkt in Minute 50 den ersten Ausgleich (16:16) der Partie – nicht nur die Halle stand Kopf, sondern auch das Spiel begann von vorn. Dreieinhalb Minuten vor Abpfiff gingen nun die Gastgeberinnen das erste Mal selbst in Führung (19:18). Die Gäste konnten zwar noch einmal ausgleichen, aber Ex-Elbehexe Alin Haupt besiegelte mit dem 20. Treffer den ersten Weinböhlaer Sieg in dieser Spielzeit.

Coach Kramer freute sich nach dem Spiel für seine Damen: „Die Mannschaft hat heut geschlossen gekämpft, sich vom dem zeitigen Rückstand nicht beeinflussen lassen. Ein großes Lob geht an die zwei Torhüterinnen, die heute wichtige Bälle entschärft haben.“

Mit dem Sieg tauschen beide Mannschaften den Platz in der Tabelle, Weinböhla ist nun Achter. Nächsten Samstag bestreiten die HSV-Frauen ein Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des Görlitzer HC. Ob und wie die Saison fortgesetzt wird steht allerdings in den Sternen: Aufgrund der nach wie vor anhaltenden Pandemiesituation und der neu erlassenen Corona-Schutzverordnung wird der Handballverband Sachsen zeitnah über den weiteren Verlauf informieren.

Der HSV spielte mit: Anna Schneese und Anja Rostig im Tor; Theresa Grüssel (2), Denise Hofmann (1), Kathleen Klos, Katharina Venus, Gina Hübner (1/1), Alin Haupt (3), Henriette Küntzelmann (2), Pia Hommel (3), Gina-Marie Gall, Saskia Schreiber (4), Karolin Müller (1), Lisa Kaufmann (3)