2. Frauenmannschaft » Bezirksliga Sachsen-Mitte · Saison 2018/19

Gekämpft, dennoch ohne Punkte

15. Spieltag | Sonntag, 4. Februar 2018
HSV Weinböhla II gegen SV Rähnitz | 20:24 (10:16)

Veröffentlicht am Dienstag, 6. Februar 2018 · Autor: Dirk Rostig

Verletzungs-/krankheitsbedingt trat das Team mit neun Spielern an. Nach einer schlechten ersten Halbzeit kämpfen sich die Frauen ran.

2. Frauenmannschaft

HSV Weinböhla, 2. Frauenmannschaft, Bezirksliga Sachsen-Mitte Saison 2017/18

Foto: Eric Rosenkranz

Zum 15. Spieltag empfingen die 2. Frauen den SV Rähnitz. Das Ziel war klar und unausweichlich: mit Kampfansage zum Sieg.

Verletzungs- und krankheitsbedingt mit nur neun Spielerinnen angetreten, wurden die taktischen Hinweise nur zögerlich umgesetzt. Die Abwehr stand löchrig, zu wenig miteinander, zu langsam in der Bewegung. Hinzu kamen Fehlwürfe im Zuspiel und im Abschluss. In der Folge legte der Gast zur Pause mit sechs Toren vor.

In der Pause wurde erneut analysiert, wie in der eigenen Auszeit zuvor, die Fehler von der Mannschaft selbst angesprochen und von den Verantwortlichen auf die notwendigen Änderungen hingewiesen.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, aber im Unterschied zu den ersten dreißig Minuten, erzielten wir durch einige gute Einzelaktionen schöne Tore. Das Spiel unserer Mannschaft wurde immer dann gefährlich wenn wir schnell spielten. In der Folge kam es zu gelungenen Abschlüssen. Letztlich gewannen wir zwar die zweite Halbzeit, aber zum Sieg reichte es nicht mehr.

Absolut lobenswert und vor allem auch im Unterschied zu vorangegangenen Spielen wurde gekämpft bis zur letzten Minute, der Wille zum gewinnen war deutlich erkennbar. Auf diese Tatsache aufbauend fahren wir nach Radeburg und werden vor Ort mit Geschlossenheit, Mannschaftsstärke (auch in Bezug auf die Anzahl der Spielerinnen) und Kampfeswillen zwei Punkte erkämpfen.