1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2019/2020

Verbandsliga-Frauen verbessert aber ohne Erfolg

15. Spieltag | Samstag, 7. März 2020
HSV Weinböhla gegen SG Klotzsche | 21:29 (10:16)

Veröffentlicht am Montag, 9. März 2020 · Autor: Dirk Rostig

Gegen den Tabellenführer zeigten sich die HSV-Frauen besser, dennoch hat es zu einem Erfolg nicht gereicht.

IMG_9723

Die Frauen (8., 8:20 Punkte) warten weiterhin auf den ersten Erfolg im Kalen­der­jahr 2020. Dass dies ein schwie­riges Unter­fangen am letzten Wochen­ende gegen Spit­zen­reiter SG Klotzsche (1., 28:2) werden sollte, war allen von vorn­herein klar. »Wir wollten definitiv besser auftreten als im Hinspiel und auch besser als in der Vorwoche«, so Mann­schafts­ver­ant­wort­li­cher Nick Damme vor dem Spiel.

Und grund­sätz­lich ist das der HSV-Mannschaft auch gelungen, wenn­gleich es am Ende nicht für Punkte gereicht hat. Beide Mann­schaften brauchten zwar einige Minuten, doch nach drei Minuten erzielten die Gäste das erste Tor. In der Folge entwi­ckelte sich zunächst ein Schlag­ab­tausch auf Augenhöhe (3:3/7.), doch mit zuneh­mender Spiel­dauer konnte der Aufstiegs­aspi­rant seine Vorteile ausspielen und von 5:8 (18.) auf acht Tore erhöhen (5:13/25.). Die Seiten wurden beim Stand von 10:16 gewech­selt.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verpasste es der HSV, den Abstand zu verkürzen und leistete sich einfache Fehler. Die Dresd­ne­rinnen nutzten dies, um den Vorsprung durch einfache Konter­tore auf neun Treffer auszu­bauen (12:21/39.). Dennoch kämpften die HSV-Frauen uner­müd­lich. Vor allem in der Defensive verhin­derten sie ein ähnliches Desaster wie im Hinspiel, dass sie mit 44:19 deutlich verloren. So blieb die Phase zwischen Minute 42 (15:24) und 53 (18:26) torarm – leider auf beiden Seiten. Schluss­end­lich verloren die HSV-Frauen das Spiel gegen den Spit­zen­reiter mit 21:29 klar, zeigten sich dennoch verbes­sert.

Der HSV spielte mit: Anja Rostig im Tor; Theresa Grüssel (2), Denise Hofmann (4/1), Kathleen Klos (1), Katharina Venus (1), Gina Hübner (1/1), Pia Hommel (3), Theresa Mögel (6/2), Elisabeth Roth, Lisa Kaufmann, Franziska Klug (3), Marlen Riemer, Mandy Leupold