1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2019/2020

Frauen kommen in Heidenau unter die Räder

3. Spieltag | Sonntag, 29. September 2019
SSV Heidenau gegen HSV Weinböhla  | 36:17 (18:7)

Veröffentlicht am Freitag, 4. Oktober 2019 · Autor: Dirk Rostig

Nichts zu holen in Heidenau: Für die HSV-Frauen gab es eine deutliche Niederlage.

IMG_8191

Franzi erzielte fünf Tore.

Foto: Dirk

Fast zeit­gleich zu den Männnern bestritten die Frauen ihr Auswärts­spiel gegen Favorit Heidenau. Und dabei kamen sie beim SSV Heidenau mächtig unter die Räder. In Minute 14 lagen die HSV-Frauen bereits mit 10:0(!) hinten. Der HSV fand überhaupt keinen Zugriff zum Spiel, beste Chancen vorm Tor wurden nicht genutzt und die Heidenaue­rinnen schal­teten blitz­schnell um. So erzielten sie den Großteil ihrer insgesamt 18 Tore in Hälfte eins per Konter, die Wein­böhlae­rinnen netzten dagegen nur siebenmal ein und lagen so zum Seiten­wechsel mit elf Toren hinten (18:7).

Und selbst wenn der SSV das Tore­werfen in den zweiten dreißig Minuten einge­stellt hätte, hätte er knapp gewonnen. Denn in den zweiten dreißig Minuten erzielten die Wein­böhlaer Gäste noch weitere zehn Tore, hätten dennoch schon so knapp 18:17 verloren. Doch die Heidenaue­rinnen setzten statt­dessen in den zweiten dreißig Minuten ihren Siegeszug fort und sicherten sich einen deut­li­chen 36:17-Heimsieg, während die HSV-Frauen den Schwung der Vorwoche überhaupt nicht nutzen konnten.

Bis zum nächsten Spieltag am kommenden Samstag bleibt den HSV-Damen nur wenig Zeit. Deswegen heißt es: Staub abwischen, Krönchen richten und neu angreifen. In der Nass­au­halle zu Gast wird der noch sieglose TBSV Neugers­dorf sein.

Der HSV spielte mit: Anja Rostig im Tor; Theresa Grüssel (1), Denise Hofmann (2/1), Kathleen Klos (1), Kristin Löwe (3/1), Katharina Venus (1), Gina Hübner (2/1), Henriette Küntzelmann, Elisabeth Roth (1), Sophie Gröger, Franziska Klug (5), Mandy Leupold (1)