1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2019/2020

Frauen kommen in Heidenau unter die Räder

3. Spieltag | Sonntag, 29. September 2019
SSV Heidenau gegen HSV Weinböhla  | 36:17 (18:7)

Veröffentlicht am Freitag, 4. Oktober 2019 · Autor: Dirk Rostig

Nichts zu holen in Heidenau: Für die HSV-Frauen gab es eine deutliche Niederlage.

IMG_8191

Franzi erzielte fünf Tore.

Foto: Dirk

Fast zeitgleich zu den Männnern bestritten die Frauen ihr Auswärtsspiel gegen Favorit Heidenau. Und dabei kamen sie beim SSV Heidenau mächtig unter die Räder. In Minute 14 lagen die HSV-Frauen bereits mit 10:0(!) hinten. Der HSV fand überhaupt keinen Zugriff zum Spiel, beste Chancen vorm Tor wurden nicht genutzt und die Heidenauerinnen schalteten blitzschnell um. So erzielten sie den Großteil ihrer insgesamt 18 Tore in Hälfte eins per Konter, die Weinböhlaerinnen netzten dagegen nur siebenmal ein und lagen so zum Seitenwechsel mit elf Toren hinten (18:7).

Und selbst wenn der SSV das Torewerfen in den zweiten dreißig Minuten eingestellt hätte, hätte er knapp gewonnen. Denn in den zweiten dreißig Minuten erzielten die Weinböhlaer Gäste noch weitere zehn Tore, hätten dennoch schon so knapp 18:17 verloren. Doch die Heidenauerinnen setzten stattdessen in den zweiten dreißig Minuten ihren Siegeszug fort und sicherten sich einen deutlichen 36:17-Heimsieg, während die HSV-Frauen den Schwung der Vorwoche überhaupt nicht nutzen konnten.

Bis zum nächsten Spieltag am kommenden Samstag bleibt den HSV-Damen nur wenig Zeit. Deswegen heißt es: Staub abwischen, Krönchen richten und neu angreifen. In der Nassauhalle zu Gast wird der noch sieglose TBSV Neugersdorf sein.

Der HSV spielte mit: Anja Rostig im Tor; Theresa Grüssel (1), Denise Hofmann (2/1), Kathleen Klos (1), Kristin Löwe (3/1), Katharina Venus (1), Gina Hübner (2/1), Henriette Küntzelmann, Elisabeth Roth (1), Sophie Gröger, Franziska Klug (5), Mandy Leupold (1)