1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2019/2020

Erneut klare Niederlage gegen die Sportfreunde

1. Spieltag | Sonntag, 2. September 2018
Sportfreunde 01 Dresden gegen HSV Weinböhla | 29:18 (15:12)

Veröffentlicht am Freitag, 7. September 2018 · Autor: Dirk Rostig

Gebrauchter Sonntag: Auch der dritte Weinböhlaer Gast konnte bei den Sportfreunden 01 Dresden keine Punkte holen. So verlieren auch die Verbandsliga-Frauen ihrern Ligaauftakt.

Pia Hommel, HSV Weinböhla

Pia Hommel war mit sechs Treffern erneut beste Weinböhlaer Torschützin.

Foto: Dirk Rostig

Für die Frauen des HSV Weinböhla bleibt der Start in die Saison erfolglos: Bereits im Rahmen des Sachsenpokals trafen sie vor Wochenfrist auf die Sportfreunde 01 Dresden, die mit einem deutlichen 33:18-Sieg den Einzug in die zweite Runde feiern konnten. Zum ersten Punktspiel also ein bekannter Gegner aber auf Seiten der Gäste war die Bank wie schon beim Pokalspiel mit gerade einmal neun Spielerinnen dünn besetzt. Und am Ende sollte das auch den Unterschied machen, die Dresdnerinnen gewannen erneut deutlich (29:18).

„Ein Kompliment an meine Spielerinnen heute. Sie haben ihr bestes gegeben, gekämpft und ihr Möglichstes gegeben“, so Trainer Michael Becker zum Spielverlauf. Denn in der ersten Halbzeit konnten seine Frauen mithalten, kämpften sich immer wieder ran und lagen zum Seitenwechsel nur drei Tore hinten (15:12). Aber spätestens in den zweiten dreißig Minuten war die Luft raus. Vor allem zwischen Minute 37 und 44 (19:14), als u. a. in doppelter Überzahl und zweimal vom Siebenmeterpunkt kein Erfolg erzielt wurde. Insgesamt wurden nur zwei von acht möglichen Strafwürfen verwandelt – alleine diese sechs Treffer hätten das Ergebnis nur freundlicher gestaltet. So ist der Rest des Spiels schnell erzählt: Den Sportfreunden, die im Vorjahr ein Platz besser als die Weinböhlaer Frauen abschnitten, nutzten die nun auftretenden Unkonzentriertheiten eiskalt aus und kamen so zu einfachen Torerfolgen und Tempogegenstößen. Am Ende gewinnen die Gastgeberinnen mit elf Toren Differenz (29:18).

Am kommenden Samstag haben die HSV-Frauen die nächste Chance auf die ersten Punkte. Allerdings werden die Gäste, Sachsenliga-Absteiger HC Sachsen Neustadt-Sebnitz, nichts zu verschenken haben. Anpfiff zur Partie ist 17 Uhr in der Nassauhalle Weinböhla.

Der HSV spielte mit: Anja Rostg im Tor; Theresa Grüssel (1), Susann Bäckert (1), Kathleen Bohatzsch (1), Victoria Münzberg (2), Pia Hommel (6), Theresa Mögel (2), Franziska Klug (1), Anke Lipsky (4)