1. Frauenmannschaft » Verbandsliga Staffel Ost · Saison 2019/2020

Kleine Erfolgsserie (vorerst) beendet

20. Spieltag | Sonntag, 18. März 2018
Sportfreunde 01 Dresden gegen HSV Weinböhla | 30:25 (14:12)

Veröffentlicht am Mittwoch, 21. März 2018 · Autor: Dirk Rostig

Gegen den starken Aufsteiger aus der Landeshauptstadt verlieren die HSV-Frauen am Ende mit 30:25 deutlich.

1. Frauenmannschaft, Auswärtsspiel bei Sportfreunde 01 Dresden

Trotz sechs Treffern von Anke verlieren die HSV-Frauen in Dresden.

Foto: Dirk Rostig

Die kleine Erfolgsserie der Verbandsliga-Frauen des HSV Weinböhla ist beendet. Am drittletzten Spieltag verloren sie auswärts bei den spielstarken Aufsteigerinnen der Sportfreunde 01 Dresden, der nun in der Tabelle vor Weinböhla (5.) steht.

Dabei fanden die HSV-Frauen zu keiner Zeit ins Spiel. Ohne großes Abtasten begann die Partie, bei der die Gastgeberinnen in der Dresdner Sporthalle gleich vorlegten. Einzig beim Stand von 2:3 in Minute 4 waren die Weinböhlaerinnen in Front. Die Gastgeberinnen ließen sich davon nicht beeindrucken, zogen ihrerseits auf 7:3 davon. Auch die frühe Auszeit (9.) von Coach Micha brachte keine Wende. In der Folge holten sie zwar auf (12:12), bis zur Pause erarbeiteten sich die Dresdnerinnen jedoch wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung (14:12).

Dabei profitierten sie sowohl vor allen von zahlreichen technischen Fehlern der Gäste als auch ungenutzten Chancen. So scheiterte die HSV-Sieben des Öfteren frei vorm Tor an der Torhüterin der Landeshauptstädterinnen. Diese wiederum bediente ihre Vorderleute mit passgenauen Bällen für erfolgreiche Tempogegenstöße.

Dies sollte sich auch wie ein roter Faden durch die zweiten dreißig Minuten ziehen. Der HSV kämpfte zwar und probierte sein Möglichstes, an dem Tag reichte es allerdings nicht für mehr. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich der stark aufspielende Aufsteiger vom zwischenzeitlichen 18:16 (39.) immer mehr ab. Zumal die HSV-Defensive heute ein ums andere Mal ein Schritt zu spät war und die Gastgeberinnen bis auf sieben Tore davonzogen (26:19/48.). Am Ende verliert der HSV nach vier erfolgreichen Spieltagen verdient mit 30:25 und tauscht mit den Gastgeberinnen die Plätze.

Jetzt haben die Weinböhlaerinnen eine mehrwöchige Spielpause. Erst am Samstag, 14. April 2018, steht das nächste und zugleich vorletzte Punktspiel in dieser Spielzeit an. An diesem Tag gastiert der Aufstiegsaspirant SV Rotation Weißenborn in der Nassauhalle Weinböhla.

Der HSV spielte mit: Anja Rostig und Susann Bäckert im Tor; Theresa Grüssel (1), Kathleen Klos (2), Krissi Löwe (2), Victoria Münzberg (1), Denise Hofmann (3), Pia Hommel (8/6), Theresa Mögel (1), Lisa Kaufmann (1), Franziska Klug (1), Anke Lipsky (6)